Führend bei Korrosionsschutz, Qualitätssicherung und Umweltschutz

Produkte von C + P sind seit fast 100 Jahren für ihren hohen Qualitätsstandard bekannt.

Der Umweltschutz nimmt bei der C + P Lackierung einen zentralen Punkt ein. Wir setzen auf Farbprodukte Made in Germany. Unsere Lacklieferanten sind nach EMAS, ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001 und IATF zertifiziert. Wir arbeiten nachhaltig und nutzen ausschließlich VOC-freie Lacke in effizienten Anlagen.

Durch permanente Qualitätsprüfungen bei der Farbgebung sichern wir die Farbwünsche unserer Kunden ab. Wir bieten hochwertige Einbrennbeschichtungen mit widerstandsfähigen und umweltfreundlichen Tauch- und Pulverlacksystemen für eine hohe Lichtbeständigkeit. C + P beschichtet gemäß RAL-Farbregister. Durch permanente Anlagenüberwachung und Farbanalytik nach Farbregister RAL 840-HR wird diese Qualität dauerhaft gewährleistet.

Modernste Produktionsanlagen
bei C + P

Tauchlackierung
bei C+P

Pulverlackierung
bei C + P

Korrosionsschutzklassen nach C + P Werksnorm


Korrosionsschutzklassen
Klasse I Trockenbereiche
Klasse II Feuchtbereiche
Möbel zum Aufstellen in trockenen und normal belüfteten Räumen*Möbel, die in Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit stehen
AusführungStahlblech beschichtetStahlblech elektrolytisch verzinkt und beschichtet
BeschichtungHochwertige EinbrennbeschichtungHochwertige Einbrennbeschichtung
Zugelassene ReinigungsmittelDer Original C + P ReinigerDer Original C + P Reiniger
Gewährleistung10 Jahre Garantie gegen Durchrosten10 Jahre Garantie gegen Durchrosten
Mehrpreiseohne Mehrpreis, da C + P Standardsiehe Katalog/www.cp.de

* Bei Einsatz der Schränke in öffentlichen Bereichen, in denen während der Wintermonate mit erhöhter Streusalzbelastung zu rechnen ist, wird die Ausführung aus elektrolytisch verzinktem Stahlblech sowie der Einsatz von Schuhschalen empfohlen. Für alle Korrosionsschutz-Klassen gelten die Einstufungen nur bei unverletzter Oberfläche. Hinweis: Korrosionsgeschützte Schlösser für Nassbereiche finden Sie auf unseren Zubehörseiten.

C + P Der Reiniger

Gewährleistet eine optimale Oberflächenreinigung Ihres C + P Schranks.

Der C + P Reiniger garantiert streifenfreie Sauberkeit für automatisierte und manuelle Reinigungsanwendungen. Staub, Fingerabdrücke und leichte Ölverschmutzungen verschwinden mühelos. Die anwenderfreundliche Handhabung macht es "ready to use". Hergestellt in Deutschland steht es für Zuverlässigkeit und Effizienz bei jeder Anwendung.

Anwendung: Reiniger auf die Stahl-Oberflächen aufsprühen und anschließend mit einem weichen Tuch oder weichem Papier abwischen. Weiter zum Sicherheitsdatenblatt


Jetzt den C + P Reiniger kaufen


Arten und Verhinderung von Korrosion bei Stahl-Werkstoffen

Wenn metallisches Material nicht entsprechend geschützt wird, läuft es Gefahr zu korrodieren. Dieser natürliche Prozess beruht auf diversen chemischen und elektrochemischen Reaktionen mit Schmutzpartikeln, Bakterien, Stoffen, etwa Wasser- oder Sauerstoff oder elektrischem Strom. Jede einzelne Substanz löst eine Oxidation des Metalls aus, die wiederum den klassischen Korrosionseffekt nach sich zieht.

Korrosion bei Stahl äußert sich unterschiedlich. Folgt man den Ausführungen der DIN-Norm DIN EN ISO 8044, gibt es mehr als 30 verschiedene Korrosionsarten. Zu den am häufigsten auftretenden gehören die: Flächenkorrosion, Lochfraßkorrosion, Spaltkorrosion, Muldenkorrosion, Kontaktkorrosion, Spannungskorrosion.

Stahlbauteile sind überwiegend von der erstgenannten Korrosionsvariante betroffen. Typisch für sie ist die gleichmäßige Verteilung auf der Werkstoffoberfläche. Sie entsteht in den meisten Fällen aufgrund von Witterungseinflüssen und/oder Feuchtigkeit und macht sich durch eine rötliche Materialverfärbung bemerkbar.

Als deutlich gefährlicher erweisen sich die Lochfraß-, Mulden- und Spaltkorrosion. Sie greifen Stahl- und Edelstahlflächen massiver an und schädigen sie nachhaltig, indem sie beispielsweise Löcher verursachen und Schweißnähte aufbrechen lassen. Die Spannungskorrosion wird in Folge von statischen Beeinflussungen ausgelöst und die Kontaktkorrosion beim Aufeinandertreffen zweier unterschiedlicher metallischer Materialien.



Unsere C + P Qualitätssicherung

Um unseren Qualitätsstandard zu halten und auszubauen, sind ständige Prüfungen und Testreihen notwendig. So prüfen wir z.B. in unserem hauseigenen Labor und der angeschlossenen Prüfkammer nicht nur Produktdetails, sondern das komplette Produkt. Dabei kommen neueste wissenschaftliche Prüfmethoden zur Anwendung. Ein wichtiges und ständig zu beobachtendes Kriterium ist dabei die Oberfläche und der Korrosionsschutz, insbesondere bei unseren Stahlspinden.

Folgende Testmethoden werden regelmäßig im C + P Prüflabor angewendet


  • Belastung und Feldlast von Bauteilen und Schränken (bis 4500N)

  • Dauerhaltbarkeit von Schubladen und Auszügen durch mindestens 50.000 Öffnungs- und Schließzyklen

  • Türöffnungs-Überdehnungstest (bis 190° Öffnungswinkel)

  • Haltbarkeit von Konstruktionsverbindungen

  • Dauerbeanspruchung und Lebensdauer

  • Oberflächen-Güte Trocknungsverhalten in Spinden

  • DIN 50021 Salzsprühnebeltest mit anschließender Prüfung nach DIN 53167

  • DIN 50017 Kondensationstest mit anschließender Prüfung nach DIN 53209

  • DIN 53151 Gitterschnittprüfung

  • DIN 67530 Glanzwertbestimmung

  • DIN 53153 Eindruckwiderstand nach Buchholz

  • DIN 5033 Farbmessung

Wartung, Reparatur und Austausch für Korrosionsschutz bei Stahl

Wir von C + P Möbelsysteme legen großen Wert auf Produktqualität und widmen den Aspekten Korrosion und Korrosionsschutz aus diesem Grund höchste Aufmerksamkeit. Wenn Sie sich für einen unserer Spinde, Schränke oder ein anderes Trendprodukt entscheiden, können Sie sich nicht nur deren GS-Ausweisen sicher sein, sondern gleichermaßen darüber, dass sie im Vorfeld mit einem Korrosionsschutz für Stahl behandelt wurden.

Abhängig vom potenziellen Verwendungszweck unterscheiden wir zwischen verschiedenen Korrosionsklassen:

Klasse I (für Trockenbereiche) • Klasse II (für Feuchtbereiche) • Klasse III (für Nassbereiche) • Klasse IV (für Extrembereiche)

Für unsere Spinde der Klassen I und II gewähren wir eine fünfjährige Korrosionsschutz-Garantie, für die Modelle, die der Klasse III zuzuordnen sind, beträgt diese zehn Jahre und für Klasse-IV-Spinde sogar 15 Jahre.

Kleinere rostige Stellen, die drohen, das ursprünglich gewählte Farbkonzept negativ zu beeinflussen, lassen sich im Übrigen mit der Hilfe von Essigessenz entfernen. Vollständig durchgerostete und damit irreparable Teile sollten hingegen nicht nur aus Gründen der Optik, sondern auch der Sicherheit ausgetauscht werden.

Wichtige Fragen und Antworten zu den Themen Korrosion und Korrosionsschutz

Rost entsteht immer dann, wenn Metalle mit Schmutz, Feuchtigkeit, Strom, Sauer- oder Wasserstoff in den Kontakt geraten. Verhindern lässt sich der natürliche Prozess mit einem lückenlosen Korrosionsschutz von Stahl, etwa durch Legierungen, Verzinkungen oder entsprechenden Rostschutz-Lackierungen.

Um einen effektiven Korrosionsschutz gewährleisten zu können, ist es wichtig, im Vorfeld zu wissen, wie die verschiedenen metallischen Materialien reagieren. Aluminium-Teile behandeln Sie am besten mit speziell dafür vorgesehenen Lacken, die eine Oberflächenversiegelung sicherstellen. Für korrosionsbeständigen Edelstahl empfiehlt sich stattdessen ein aktiver Schutz in Form einer hochrostresistenten Chrom-Nickel-Stahl-Legierung.

Die Stahlschränke und -spinde in Ihrem Unternehmen sollten einer regelmäßigen Sichtkontrolle unterzogen werden, damit eine etwaige Korrosion bei Stahl bereits im frühen Stadium erkannt und beseitigt wird.

Korrosion und Korrosionsschutz verdienen höchste Aufmerksamkeit

Selbst der hochwertigste Rohstoffstahl kommt nicht gegen den natürlich ablaufenden Prozess der Korrosion an. Umso wichtiger ist es, dass er im Vorfeld vor Rostbefall geschützt wird. Bei den Stahlschränken und -spinden aus dem Hause C + P Möbelsysteme können Sie sich auf einen dauerhaften Korrosionsschutz verlassen, dessen Wirkung wir in jahrzehntelanger Erfahrung perfektioniert haben.

Datenschutz *