Monorema – Office total

Moderne Bürogebäude müssen sich dem Wandlungsprozess der Arbeitswelt anpassen. Offenheit, schneller Informationsfluss, Kommunikations- und Ruhezonen, abgeschirmte Arbeitsplätze, neue Konzepte und neue Mitarbeiter verlangen ständig nach neuen Raumsituationen. Monorema bietet Ihnen dabei höchste Flexibilität. Es ermöglicht die Umsetzung Ihrer gestalterischen Ideen durch eine Vielzahl von Variationsmöglichkeiten hinsichtlich Design, Schalldämmung und Brandschutz sowie der Oberflächen- und Verglasungsvarianten.

Der Aufbau ist aufgrund des Baukastenprinzips in kürzester Zeit möglich. Und ein
Umbau kann unter Verwendung der vorhandenen Bauteile schnell und wirtschaftlich erfolgen.

Als Wandoberfläche stehen Ihnen kaschierte Gipskartonplatten, melaminharzbeschichtete und echtholzfurnierte Spanplatten, oder auch pulverbeschichtetes Stahlblech zur Verfügung. Sämtliche Kanten dieser Beplankungen sind durch beschichtete Systemprofile abgedeckt. Ein verdeckt liegendes Einhängesystem ermöglicht Ihnen die Integration von Regalböden, Garderobenhaken und vielem mehr.

Individuelle Farbgestaltung der Systemprofile in Kombination
mit den zahlreichen Oberflächenvarianten bietet Raum für Ihre Ideen.

Raumhohe Verglasungen für größtmögliche Lichtdurchlässigkeit und Transparenz. Innenliegende Jalousien bieten permanent oder temporär den gewünschten Sichtschutz.
Spezielle Schallschutzverglasungen werden in Bereichen eingesetzt, in denen Diskretion gefordert ist.
Als weitere Verglasungsvariante steht die flächenbündige Doppelverglasung zur Verfügung, die aufgrund des schmalen Verglasungsrahmens die ansprechende Optik mit guter Schalldämmung verbindet.

Flexible Fertigung

Die Einsatzgebiete des Monorema-Trennwandsystems in der Industrie sind vielfältig: Meister- und Hallenbüros, Lagerräume und Kleinteil­maga­zine, Versandbüros, Kabinenbau in Kombination mit Stahl­bühnen­konstruktionen und Doppelstockkabinen sind nur einige Beispiele. Und das alles unter der Prämisse Funktionali­tät, Flexibilität und Wirtschaft­lichkeit!

Die Unterkonstruktion dieses Achsraster-Trennwandsystems besteht aus sendzimir verzinkten Stahlprofilen und erlaubt Bau­höhen bis 7 m! Verglasungen als Einfach-, Doppel-, Isolier-, Schallschutz- und G30-Vergla­sung mit unterschiedlichen Scheibendicken stehen für die vielseitigsten Anforderungen zur Verfügung.

Spezielle Kundenwünsche und Sonderlösungen sind in fertigungsnahen Arbeitsbereichen an der Tages­ordnung.
Das kurzfristige Demon­tieren und Remontieren von Wandelementen zum Ein- und Ausbringen großer Maschinen erspart in manchen Fällen den Einbau großer Türen und Tore.

Das Stahlständerwerk von Monorema ist beidseitig mit 12 mm starken Platten unterschiedlichster Ausführung beplankt. Zwischen den Platten befindet sich eine 50 mm starke Schicht aus Mineralwolle. Die Wandmontage in Fertigungsbereichen wird systembedingt dadurch erleichtert, dass die Anfertigung von Passelementen durch Kürzen der Beplankungsplatten und Systemprofile auf der Baustelle möglich ist.

Neben den tabellarisch aufgeführten Brand- und Schallschutzeigenschaften ist Monorema auch mit akustisch wirksamen Elementen lieferbar. Hier werden Lochbleche mit flieskaschierter Dämmwolle hinterlegt. Je nach Anwendungsfall lassen sich diese Lochblechschalen einseitig oder beidseitig integrieren.

WandtypWandstärke (mm)Feuerwiderstandsklasse nach DIN 4102bewertetes Schalldämm-Maß RW nach DIN EN ISO 140
Monorema 10.2100F 3041 dB
Monorema 10.3100F 3046 dB
Monorema 10.4100F 3048 dB
Monorema 10.4 / F90100F 9048 dB
Oberlicht-Verglasung G 30100G 3041 dB
Einfachverglasung 6 mm100 33 dB
Doppelverglasung 5 + 6 mm100 41 dB
Schallschutzverglasung 6 + 8 mm100 45 dB

Wandtyp 10.2

Wandtyp 10.4 / F 90

Wandtyp 10.3 / 10.4

Auch bei erhöhten Schall- und Brandschutzanforderungen bleibt das Äußere der Wand gleich. Im Inneren sorgen zusätzliche Gipskarton-Platten für die gewünschten Werte.