Vertikale Medienführung

System mit Vertikalstruktur in der Medienführung. Medienversorgung übereinander innerhalb von senkrechten Medien­säulen

  • Tragende Ständerkonstruktion der Energiezellen aus Aluminiumprofilen 160 x 90 mm mit Systemnuten zur Aufnahme der Sanitär- und Elektromodule, sowie Rea­­genz­­­­konsolen, Hängeschränken und zur weiteren vielseitigen Aufnahme von stufenlos verstellbaren Anbauteilen
  • Transparenz durch Spritzschutz aus Verbundsicherheitsglas oder
  • Durchreichemöglichkeiten zwischen den Mediensäulen
  • Stufenlose Höhenverstellung aller Ablagen
  • Optimierte Raumausnutzung durch Eck- und Stirnflächen, die eine zusammenhängende Arbeitsfläche auch unter ungünstigen Raumbedingungen ermöglichen
  • Trichterleiste aus verzinktem Stahlblech mit Epoxy-Polyester Pulverbeschichtung, anforderungsbedingt mit eingesetztem PP-Trichter
  • Modulare Medienversorgung, d.h. Bedienelemente der Elektro- und Sanitärinstallation sind in Modulen angeordnet und können ggf. nachträglich ausgetauscht und erweitert werden
  • Stufenlos höhen­verstellbare Geräte­ablagen, optional aus­ziehbar
  • Funktionelle Arbeitshilfen: Beliebig positionierbare Loch­rasterplatten, Kleinteileablagen, Papierrollenhalter, Tragarme für Telefon und Bildschirme, Skripthalter, etc.