Veränderung der Büroarbeit – Arbeite wo und wann du willst

Vielfältige Arbeitsorte, Zunahme von Mobile Working und weniger dauerhaft persönlich zugewiesene Arbeitsplätze – der Wandel der Büroarbeit stellt auch relevante Hersteller vor Herausforderungen. Doch wie können Büromöbelhersteller diese Herausforderungen zukünftig meistern?

TODAY´S OFFICES AND BEYOND – Event von C+P & Interstuhl

Am 28.11.2017 stand unser Showroom in Dubai ganz im Zeichen der Büroarbeit – gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Interstuhl haben wir das Event „TODAY´S OFFICES AND BEYOND“ veranstaltet. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass wir den Büroexperten Prof. Dr. –Ing. Dieter Lorenz als Redner bei uns begrüßen durften.

Vortrag des Büroexperten Prof. Dr. –Ing. Dieter Lorenz

Die Büroarbeit wird sich so stark verändern, wie seit Einführung des Computers nicht mehr – so das Statement von Prof. Dr. -Ing. Lorenz. Moderne Technologien werden viele standardisierte Sachbearbeiter- und Helpdesk-Funktionen übernehmen. Projektarbeit wird zunehmen, das Büro ein temporärer Ort des Zusammentreffens für intrinsisch motivierte, gut qualifizierte Akteure, die zum Teil nur temporär für spezifische Projekte im Büro zusammenarbeiten.

Activity Based Offices – Flexibilisierung von Arbeit

Arbeitsort und –zeit werden flexibler, zum Teil verlagern sie sich auch in den privaten Wohnraum. Selbst neuste Bemühungen des Gesetzgebers in Hinblick auf die Regulierung von Telearbeit werden daran nur wenig ändern. Wenn sich Mitarbeiter nicht explizit dagegen wehren, wird „Mobile Working“ zunehmen. Geringere Anwesenheitszeiten im Büro und steigende Flächenkosten in Innenstädten bedingen die Reduzierung dauerhafter persönlich zugewiesener Arbeitsplätze.

Zunehmende Herausforderungen für Büromöbelhersteller

Somit steigen auch die Herausforderungen für die Hersteller von Büroausstattungen. Arbeitsmittel müssen sich den täglich veränderten Nutzern anpassen – dazu gehört die Möglichkeit, die vorhandene Büromöblierung schnell und ergonomisch einzustellen. Durch die Verschmelzung von Arbeits- und Privatleben können jedoch auch negative Folgen wie eine hohe Arbeitsverdichtung, Stress sowie gesundheitlichen Risiken auftreten. Büromöbelhersteller müssen darauf aktiv Einfluss nehmen, um die Zukunft zu gestalten und nicht zu erleiden.

Nach dem Vortrag fand ein reger Austausch mit allen Gästen im Showroom statt. Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Prof. Dr. –Ing. Lorenz für den interessanten Vortrag!